HGM Forum

Hardcore, Speedcore, Gabber, Hardstyle, Terror, Nature One, Tomorrowland, Qlimax, Sets, Mixe, Livesets, Decibel, Defqon1, Feiern,Bilder, House, Techno, Trance, Events


Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Happy Birthday, Sims!

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

1 Happy Birthday, Sims! am Do Feb 04 2010, 05:52

Speed

avatar
Hardcore Groupie
Hardcore Groupie
Erfolgreichstes PC-Spiel aller Zeiten wird zehn


Vor zehn Jahren erschienen "Die Sims". Vierzig Add-Ons und drei Generalüberholungen später hat sich die Lebenssimulation zum erfolgreichsten PC-Spiel gemausert - und endgültig in den Herzen der Spieler verankert

Will Wright war verzweifelt. Niemand wollte sein Spiel veröffentlichen! Man konnte es ja verstehen: In einer Zeit, als Rollen- und Hüpfspiele heiß waren, kam eine Städtesimulation ziemlich anachronistisch daher. Noch dazu eine, die dem Spieler kein klares Ziel vorgab. Schließlich hatte Wright die Nase voll. Mit seiner frisch gegründeten Firma Maxis verkaufte er "Sim City" eben selbst. Sieben Millionen Exemplare gingen über die Ladentische - ein gigantischer Erfolg.

Virtuelle Selbstverwirklichung
Als der Jubel abebbte, hatte Wright zwar Geld, aber Probleme, an seinen Hit anzuknüpfen. So brachte Maxis eine quälende Reihe mittelmäßiger Games heraus: "Sim Ant" folgte auf "Sim Earth", "Sim Life", "Sim Farm", "Sim Copter", "Sim Tower"... Das schmeckte nach zweitem, dritten und viertem Aufguss derselben Spielidee. Schließlich schluckte der Spieleriese Electronic Arts die schwächelnde Firma. Niemand erwartete einen weiteren Hit von Will Wright. Die Kollegen witzelten schon, ob "Sim Sim" erscheinen würde.
Genau das machte Wright mit "Die Sims". Der ehemalige Montessori-Schüler bot Gamern ein prall gefülltes Puppenhaus voller Möbel und Accessoires, liebenswerter Nachbarn und einem virtuellen Püppchen, das der Spieler durchs Bildschirmleben lenkt. Die Grafik sah eher mittelmäßig aus. Aber das Spiel besaß so viel Charme, dass vier, fünf Stunden wie im Flug vergingen. Vor allem Frauen zeigen sich vom Sozialbaukasten fasziniert.
Denn "Die Sims" lässt dem Spieler freie Hand. Er trifft die Entscheidungen, welchen Job sein Sim ausübt, was er mag, welche Leute er trifft, was er einkauft und wie er sein Heim schmückt. Jede Handlung hat Konsequenzen im Spiel. Und das Schöne daran ist: Man kann alles ausprobieren. Das macht die Lebenssimulation so spannend - man kann nicht "richtig" oder "falsch" spielen. Jeder probiert es auf seine Weise.

Wohnst du noch oder spielst du schon?
Heute sind "Die Sims" die erfolgreichste PC-Spieleserie aller Zeiten: 125 Millionen Exemplare wurden verkauft, die "Die Sims"-Franchise spülte 1,8 Millarden Dollar in die Kassen. Im Vergleich: Der Kinofilm Avatar bringt es aktuell auf 1,86 Milliarden Dollar. Das liegt daran, das Electronic Arts die Franchise nach allen Regeln der Kunst melkt. Das Spiel hat sich im Laufe der Zeit natürlich verändert. "Die Sims 2" schafften den Sprung zur echten 3D-Darstellung und führten Sim-Generationen ein. Und in "Die Sims 3" durfte der Spieler erstmals die Nachbarschaft plus angrenzender Stadt erforschen.
Außerdem vergeht kaum ein Monat, ohne dass Zusatzpacks oder Spezialversionen erscheinen. Ein Beispiel: In den Add-Ons "Das volle Leben", "Party ohne Ende", "Hot Date" oder "Tierisch gut drauf" bekommen Spieler neue Haustiere, Möbel, Tapeten, Tapeten, Geschirr. Kein Wunder, dass auch schwedische Möbelhäuser sich einkauften. Seitdem stehen auch Billy und Malmö im Sims-Haus. Eine wahre Gelddruckmaschine.
Nach "Die Sims 2" und "Spore" klinkte sich der mit Ehrungen überhäufte Will Wright aus dem Spielbetrieb aus. Der Superstar der Spieleszene arbeitet heute mit wenigen Freunden als Think Tank für seine Brötchengeber. Mal sehen, mit welchen Ideen er sich zurückmeldet. Und ob sie etwas mit "Sims" zu tun haben.

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten